Über mich

Ich bin 1988 in Wien geboren, studierte an der Universität Wien das Diplomstudium Psychologie. Während des gesamten 2. Studienabschnitts arbeitete ich bereits im psychosozialen Feld und konnte viele Erfahrungen sammeln. Abgeschlossen habe ich mein Diplomstudium im Zuge eines internationalen Forschungsprojekts zum Thema „Multiple caretaking“ in Zomba, Malawi.

Inhalt meiner persönlichen Arbeit war die Auseinandersetzung mit Mutter-Kind-Bindung und Sozialisationszielen malawischer Mütter. Im Anschluss an mein Studium begann ich neben meiner Tätigkeit im Flüchtlingsbereich mit meiner Ausbildung zur Psychotherapeutin. Kurz darauf wurde mein Sohn geboren und ich durfte ihn die ersten 2 Jahre bei seiner Entwicklung stets begleiten. Heute arbeite ich neben meiner Tätigkeit als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision (i.A.u.S.) als psychologische Beraterin und DBT- Skillstrainerin mit Jugendlichen sowie jungen erwachsenen Kriegsüberlebenden. 

Arbeitserfahrung

Seit dem Jahr 2012 wirke ich durch meine Tätigkeit in verschiedenen Positionen im Don Bosco Sozialwerk mit:

  • aktuell: Psychologische Beratung und DBT- Skillstrainerin 
  • Projektleitung Psychosoziale Beratung und Nachbetreuung
  • Projektleitung Freizeitpädagogik
  • Sozialpädagogische Wohnbetreuung

Ausbildung

  • seit Dezember 2019: Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision ÖAGP: Gestalttheoretische Psychotherapie
  • 2019 Psychiatrische Fachstunden im Rahmen des psychotherapeutischen Fachspezifikums: Kinder- und Jugendpsychiatrie AKH Wien
  • 2018 zertifizierte DBT- Skillstrainerin
  • 2016 Universitätsabschluss Diplomstudium Psychologie

Fortbildungen

  • 2019 KIJU Tagung 2019 – Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen. Konzepte und Ziele der Elternarbeit

Was bedeutet „Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision“?

Oftmals abgekürzt als „i.A.u.S.“ betiteln sich jene PsychotherapeutInnen, welche sich in einem fortgeschrittenem Stadium ihrer Ausbildung befinden und vom Gesetzesgeber dazu berechtigt sind selbstständig in freier Praxis als PsychotherapeutInnen tätig zu werden, unter der Auflage selbst eine regelmäßige fachliche Supervision in Anspruch zu nehmen.