DBT — Skillstraining

Überblick

Das Skillstraining, stammt aus der dialektisch – behavioralen Therapie und beruht auf Marsha M. Linehan. Unter Skills werden jene Fertigkeiten verstanden, die wir alltäglich anwenden um unser Leben angenehm und zielführend gestalten zu können. Oftmals fehlen einem Skills und man fühlt sich von gewissen Lebenssituationen überwältigt. Ein anschaubares Beispiel bietet eine Hochstress Situation: Wie kann ich Ruhe bewahren? Wie kann ich bei mir selbst bleiben?

Skills entdecken

Im Einzel- oder Gruppensetting erarbeiten Sie sich, sich selbst in unterschiedlichen Anspannungen besser wahrzunehmen und sich auch in ihren Reaktionsmustern besser kennenzulernen. Das Ziel des Skillstrainings ist es individuell dysfunktionale Verhaltensweisen durch funktionale Skills zu ersetzen. Das heißt, es geht darum Skills zu entdecken, die kurzfristig hilfreich sind und langfristig keinen Schaden anrichten. Zu „langfristigen Schäden“ zählen alle gesundheitsbeeinträchtigenden Verhaltensweisen wie bspw. langanhaltender Stress und stressbedingte körperliche Erkrankungen, unterdrückte Emotionen, Schlafstörungen u.v.m.

Übungen

Durch angeleitete gemeinsame Übungen und theoretischen Input soll ein Gesamtpaket geboten werden, das zu einem achtsameren Umgang, einer verbesserten Emotionsregulation und Stresstoleranz, einem gestärkten Selbstwert und einem selbstsichern Auftreten in zwischenmenschlichen Beziehungen führt. 

Die Effekte

Das Skillstraining kann helfen, sich für den privaten und beruflichen Alltag neu „auszurüsten“ , um mit effizienteren und zugleich wohltuenderen Fertigkeiten sich neuen Herausforderungen annehmen zu können.

Preise

  • Einzelsetting Skillstraining à 50 Minuten: € 80,—
  • Skillsgruppe à 90 Minuten: € 40,— / Einheit pro Person (max. 6 TeilnehmerInnen pro Gruppe)
  • Workshops für Firmen: je nach Vereinbarung